Aus den Vereinen: Deutsch-französisches Training in Neunkirchen

Am 1. Juni trafen sich zehn Säbelfechter aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und dem französischen St. Avold auf Einladung des Neunkircher Trainers Wilfried Schneider beim TuS 1860 Neunkirchen zum gemeinsamen Säbeltraining. Dieser zum wiederholten Mal veranstaltete interregionale Trainingsnachmittag sollte dazu genutzt werden, die allgemeine Trainingssituation für Säbelfechter zu verbessern, aber auch dazu, Fechtern, die noch keine Erfahrungen im Säbelfechten haben, einen ersten Einblick in diese Disziplin zu geben.

Nach Begrüßung der Trainingsteilnehmer durch das Neunkircher Vorstandsmitglied Florian Schneider und Erläuterung des Trainingsprogramms durch den Trainingsleiter Wilfried Schneider begannen die Fechter mit 45 Minuten Aufwärmtraining und gemeinsamer Beinarbeit. Nach einer kurzen Pause ging man anschließend zum freien Fechten über, für das eine Stunde vorgesehen war. In dieser Zeit wurden die Säbelanfänger von Jürgen Kelm, ebenfalls Trainer beim TuS 1860 Neunkirchen, in die Grundlagen des Säbelfechtens eingewiesen. Als letzter Programmpunkt des Trainingsnachmittags sollte mit einer gemeinsamen Runde `Jeder  gegen jeden`, an der sich auch die Säbelneulinge beteiligten, abgeschlossen werden. Nach fast vier Stunden gemeinsamem Training fand der interregionale Trainingsnachmittag bei einem gemeinsamen Abendessen einen gelungenen Ausklang. Die Resonanz der Trainingsteilnehmer war einstimmig: Sie wollen alle gerne wieder kommen und würden sich freuen, wenn es solche Säbeltrainingsnachmittage in Neunkirchen noch häufiger geben würde.

Veröffentlicht unter Aus den Vereinen, TuS Neunkirchen
Nächste Termine
Aktuelle Zeitungsmeldungen