Aus den Vereinen: Zwei Medaillen für das Saarland in Tauberbischofsheim

Am Ende einer langen Saison machten sich fünf saarländische Schülerfechter auf den Weg in die Hochburg Tauberbischofsheim, um an den Nordbadischen Schülermeisterschaften teilzunehmen, die erstmals offen ausgetragen wurden. 

Bei den Schülern vertraten Lukas Busche (FSV Klarenthal) und Noah Heitz (FSG Dillingen) die saarländischen Farben in den Jahrgängen 2004 und 2005, die getrennt ausgetragen wurden.

Lukas war nach den Setzrunden auf Platz 3 in der Direktausscheidung und traf dort im Viertelfinale auf Fabian Michels aus Tauberbischofsheim, dem er mit 3:10 den Sieg überlassen musste und auf Platz 5 im Endklassement landete. 

Auch Noah war nach der Setzrunde als 3. im KO gesetzt und konnte hier den Berliner Linus Westerhoff deutlich mit 10:4 besiegen. Erst im Halbfinale scheiterte er mit 7:10 an Belá Mävers, auch aus Berlin, mit 7:10. Nach der ersten Enttäuschung konnte er sich über die Bronzemedaille freuen, eine von zwei Medaillen bei den Meisterschaften für die saarländische Delegation.

Im Damenflorett war das Saarland mit drei Schülerinnen vertreten.

Laura Luxenburger (ATSV Saarbrücken), die im ältesten Schülerjahrgang 2003 an den Start ging, verpasste nach der Setzrunde den Einzug unter die besten acht und belegte den 9. Platz.

Im Jahrgang 2005 waren es acht Teilnehmerinnen, darunter und Lucia Arnela (ATSV Saarbrücken) und Lena Busche (FSV Klarenthal). Die acht Schülerinnen fochten in einer Setzrunde die Platzierungen für die Direktausscheidung aus. Im Viertelfinale kam es dann zu einem saarländischen Duell zwischen Lucia und Lena. Diesmal konnte Lucia das Gefecht mit 9:5 für sich entscheiden. Für Lena stand damit der fünfte Platz zu Buche, während Lucia im Halbfinale stand und eine Medaille sicher hatte. Luna Blum aus Hagen erwies sich aber an diesem Tag als zu stark und Lucia musste sich im Kampf um den Einzug ins Finale mit 2:10 geschlagen geben. Aber Lucia konnte die zweite Medaille für das Saarland mit nach Hause nehmen.

Die Organisation der Meisterschaften war gut, pünktlich konnten die Wettkämpfe beginnen, auch die KO-Gefechte wurden sehr zügig durchgeführt und auf die Siegerehrung musste auch keiner lange warten. Allerdings hatte man sicher mehr Teilnehmer bei den Nordbadischen Schülermeisterschaften erwartet und sich sicher auch gewünscht.

Auf dem Bild fehlt Laura Luxenburger, die schon abgereist war.

Veröffentlicht unter ATSV, Aus den Vereinen, FSG Dillingen, FSV Klarenthal